Kamasutra Kräutermischung


5 - 5 von 11 Ergebnissen

Kamasutra Kräutermischung

Auf Lager
innerhalb 2-3 Tagen lieferbar

6,10
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

(Inhalt: 50g)

Exquisite Kräutermischung nach altindischer Rezeptur zum Ansetzen in Alkohol.

Betörend!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

> Mischung

Muira Puama (Potenzholz), Sabalfrüchte, Zimt, Sternanis, Kubeben-Pfeffer, Galgant und brauner Kandis

> Zubereitung

Übergießen Sie den gesamten Inhalt der Kamasutra Kräutermischung vorzugsweise mit 0,7 l Wodka. Lassen Sie den Ansatz luftdicht verschlossen eine Woche ziehen an einem dunklen Ort ziehen (direkte Sonneneinstrahlung vermeiden) und schütteln Sie den Ansatz regelmäßig durch. Nach einer Woche können Sie die Käuter abfiltern und den Likör genießen.

> Mischung im Detail

Muira Puama (Potenzholz)

Die Heimat des Muira Puama-Baumes sind die Regenwälder des Amazonas-Gebiets Brasiliens und des Orinoko-Beckens. Der strauchartige Baum mit leicht rosa gefärbter Rinde, kann bis zu fünf Meter Höhe erreichen. Die weißen Blüten des Muira Puama-Baumes duften sehr stark. Die Naturmedizin kann im Prinzip alle Teile des Baumes verwenden, die höchste Konzentration an Wirkstoffen findet man allerdings in der Rinde und in den Wurzeln.

Von südamerikanischen Indianern wird Muira Puama schon sehr lange als Aphrodisiaka verehrt das die Libido anregt und die Potenz steigert. Der Genuss von Muira Puama verändert das Körpergefühl, denn die Sensibilität der Haut und der Geschlechtsorgane wird deutlich erhöht.

Sabalfrüchte

Sabalfrüchte sind die Früchte der Sägepalme, einer Buschpalme aus der Familie der Arecaceaen (Palmen) und wird bis zu 4 m hoch. Beheimatet ist sie vor allem auf den sandigen Böden in Dünen und Kiefernwäldern im Südosten der USA. In Florida wird die Pflanze sogar großflächig kultiviert. Ihren Namen hat diese Palmenart von den bis zu 1,5 m langen Blattstiele, die an den Kanten mit Zähnen besetzt sind.

Die Früchte der Sägepalme (Sabalfrüchte) werden von den amerikanischen Ureinwohnern seit altersher zur Bereitung betörender Getränke genutzt. Sie wirken stärkend und stimulierend auf das Sexualsystem und beugen Erschöpfungszuständen vor. Der legendären Black Drink der Cherokee z.B. besteht hauptsächlich aus Sabalfrüchten.

Zimt

Der Zimtbaum ist in Südasien heimisch und gehört zur Familie der Lorbeerpflanzen. Bei dem angenehmen Geruch von Zimt denkt man sofort an Weihnachtsgebäck und Glühwein und in der Tat hat Zimt eine wärmende Wirkung. In der Ayurveda-Lehre etwa spielt das Gewürz eine wichtige Rolle. Auch in Europa wurde Zimt traditionell bei Erkältungen, Grippe, Arthritis und Rheuma verwendet. In einer amerikanischen Studie wurde ausserdem festgestellt, dass geringe Mengen an Zimt im Essen den Blutzuckerspiegel senken können.

Zimt gilt aber auch als leichtes Aphrodisiakum, speziell der Duft von Zimt soll aphrodisierend wirken und darf somit auch in der Kamasutra Kräutermischung auf keinen Fall fehlen.

Sternanis

Geschmack und Duft ähnelt dem Anis, dem der Sternanis auch seinen Namen verdankt. In unserer Kräutermischung ist er nicht nur ein wohlschmeckender Geschmacksgeber, sondern er hat auch eine ausgeprägte eigene Heilwirkung auf den Atmungsapparat und das Verdauungssystem.

Der Sternanis ist ein beliebtes Gewürz in der chinesischen, pakistanischen und der persischen Küche, zusätzlich zu dieser großen Bedeutung in der asiatischen Küche wird ihm, wie dem Zimt, auch eine leicht aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

Kubeben-Pfeffer

Der Kubeben-Pfeffer ist vor allem in Indonesien und Sri Lanka heimisch. Die Früchte werden noch grün geerntet und an der Sonne getrocknet, bis sie tief braunschwarz sind. Sie enthalten viele ätherische Öle, wie etwa Piperin, was dem Pfeffer eine leicht bittere Schärfe verleiht, die an Kampfer und Minze erinnert. In Indien zählt der Kubeben-Pfeffer zu den bekanntesten Aphrodisiaka. Er gilt als eine wahre Rarität und ist zudem sehr gesund.

Galgant

Der Galgant ist eng mit dem Ingwer verwandt, weshalb man ihn auch der Familie der Ingwergewächse zugeordnet. Ursprünglich kommt die Galgant-Wurzel aus Thailand und Südchina, wird heute aber auch im indonesischen Raum, Japan, Ostindien und in Mittelamerika (Antillen) angebaut.

Die Wurzel des Galgant wird sowohl frisch als auch getrocknet als Gewürz und Heilmittel eingesetzt. Galgant ist im Geruch und im Geschmack dem Ingwer sehr ähnlich (scharf und zitronig) und ist vor allem in der thailändischen Küche ein gerne verwendetes Gewürz. Die deutsche Mystikerin Hildegard von Bingen (1098 - 1179) hielt Galgant für das "Gewürz des Lebens". Sie empfahl ihn vor allem bei Herzleiden und bei Magen- und Darmerkrankungen.

Einen sehr hohen Stellenwert genießt Galgant jedoch auch als Aphrodisiakum. Mit Hilfe der Galgant-Wurzel wird die Leidenschaft gefördert.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Knaster Cherry
6,00 *
Damiana-Tee
3,60 *
Knaster Red
6,50 *
MellowYellow
6,00 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Aphrodisisches
5 - 5 von 11 Ergebnissen